logo
Home
Reiki
Reiki für Tiere
Wunscherfüllung
Ent - Sorgen
den Sinn finden
Schöne Texte
Angebot
Gästebuch
Impressum
Übersicht


 

 Manifestation/Wunscherfüllung

 

 

Spätestens seit "The Secret" ist das Thema Manifestation/Wunscherfüllung in aller Munde. Basierend auf : "Gleiches zieht Gleiches an"

Wer Bärbel Mohr`s "Wünsche an das Universum" - auch das Thema anderer, bekannter Autoren, kennt, weiß auch, dass man seinen Wunsch an das Universum abgibt - und ihn sich dann, durch die eigene Erwartung und Ausdruck der Dankbarkeit, weil die Erfüllung ja schon unterwegs ist - auch erfüllen lässt.

Und dennoch kommen immer wieder viele Fragen, warum und wieso irgendetwas oder das Ganze überhaupt nicht klappen will.

Die Ursachen dafür liegen in uns selber. Seien es negative Glaubenssätze wie "ich schaff das ja doch nicht" oder "das bin ich gar nicht wert" , die bewußt oder unterbewußt ablaufen und bis in die Kindheit zurückgehen, das allseits verwendete "da bist du noch zu klein zu" , was bis heute verhindert hat, zu merken, dass man inzwischen groß geworden ist oder die Ängste, die man hat, was denn bloß passieren wird, wenn man was Bestimmtes machen möchte und das dann noch nicht mal anfängt, weil man sich schon von der bloßen Katastrophenvorstellung davon hat abhalten lassen oder genau DIE dann eintritt - eben weil all diese Energien der Angst stärker waren, als die Energie in den Wunsch selber.


Mit dem Wunsch alleine ist es nämlich nicht getan. Auch die Energie, das Vertrauen und die feste Zuversicht, die wir in diese Erwartung hineinstecken, ist mindestens genauso wichtig.
Es hilft auch nichts, unsere Ängste zu unterdrücken, dann brechen sie in der Regel genau dann heraus, wenn der Zeitpunkt am ungünstigsten ist. Wichtig ist auch, zu wissen, dass Gefühle unterdrücken wesentlich mehr Energie erfordert als sie einfach zu leben und lieben zu lernen, denn sie sind ja unser inneres Leitsystem. In der Praxis heißt das, seine Ängste in der Phantasie durchleben bis in die letzte, vorstellbare Konsequenz - um dann festzustellen, dass man selbst diese überleben wird und das Vertrauen bekommt, mit allem, egal was kommt, nicht nur fertig zu werden, sondern zu erkennen, dass es unzählige Möglichkeiten im Leben gibt, mit denen wir glücklich werden können. Wenn wir das geschafft haben, können wir unsere Energie wieder auf unseren Wunsch ausrichten und zwar ohne von ständigen Ängsten blockiert zu werden oder unseren Wunsch komplett selber zu sabotieren.


Wenn ihr euch nun fragt "wie soll ich mich jetzt gesund wünschen, wenn ich doch krank bin?" oder "wie soll ich mich reich wünschen, wenn ich doch arm bin?"
dann habt ihr den Focus auf einem Mangelgefühl, nämlich "krank" oder "arm" und das gilt gleichermaßen für Alles, was euch "fehlt". Was denkt ihr, zieht ihr damit wohl an?

Jeder Mensch verdient es, glücklich zu sein. Wir sind Alle Funken Gottes und somit Teil von Allem-Was-Ist und Glück, Liebe und Zufriedenheit sind unser ursprünglicher Zustand. Wir müssen in den Augen Anderer nichts Besonderes darstellen, denn wir sind - jeder Einzelne von uns - etwas Besonderes. Und wir haben die Freiheit, unser Leben so zu gestalten und uns selber so zu leben, wie es uns glücklich macht und wie wir es für richtig halten. Wenn wir das hinbekommen, können wir das jedem Menschen nicht nur ebenfalls zugestehn, sondern ihm das aus vollem Herzen wünschen! Denn Glück und Liebe - zieht Glück und Liebe an! Wie auch immer das für den Einzelnen aussehen mag, es ist das Gefühl, dass sich ausbreitet!


Ein wichtiger Punkt ist auch, dass wir uns als Seele vorgenommen haben, bestimmte Erfahrungen zu machen. So gesehn bekommen wir auf jeden Fall das, was wir wirk-lich brauchen. Gemäß der Lehre vom Mensch-Sein kommen wir erst zum nächsten Schritt,  wenn wir alles, was uns im Leben begegnet, lieben gelernt haben.

 

 

 

 

 

 

 


"Unsere größte Angst ist es nicht, dass wir unfähig sind, unsere größte Angst ist die, dass wir unvorstellbare Kraft haben.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten ängstigt.
Wir fragen uns, wer bin ich, um talentiert, großartig und wunderbar zu sein?
Du bist ein Kind Gottes.
Wenn Du Dich klein machst, dienst Du nicht der Welt.
Es ist nichts Erleuchtetes daran, sich klein zu machen, damit sich andere nicht unsicher in Deiner Nähe fühlen.
Wir wurden geboren, um Gottes Glanz, der in uns ist, zu verkörpern.
Er ist nicht nur in einigen von uns, er ist in uns allen.
Und wenn wir unser eigenes Licht scheinen lassen, dann geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis, das Gleiche zu tun.
Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreien, dann wird unsere Gegenwart automatisch andere befreien."

Nelson Mandela.

 

 

  

 

Top